Tobi´s Modellbaublog

Alles rund um den Modellbau

Respect F3F #3

 Paket 1 von 2 ist heute angekommen :-)

 

In den vegangenen Wochen hatte ich regen Mailverkehr mit Leszek.
 Da er nun jemanden an der Hand hat, daß perfektes deutsch in wort und schrift beherrscht konnten wir komplizierte sachverhalte auf deutsch klären. Für normale informationen sind wir mittlerweile auf Englisch umgestiegen

 Was ich wollte war:
 Leichter Rumpf.
 Leichte Flächen.
 Leichte Leitwerke.
 ... und das ganze natürlich steifer als es "normal" ist

 Da ich ja auch selbst baue habe ich da doch SEHR klare vorstellungen was die Metarialien und deren verbau angeht.
 Da die von mir gewünschte Material in Polen nur schwer zu beschaffen sind und dies für ein einzelnes Modell auch unwirtschaftlich wäre, stellte ich ein Paket zusammen, daß (gottseidank) wohlbehalten bei Ihm ankam.

 In den folgenden Wochen baute Leszek MEIN Modell.
- Aufbau Fläche:
 80er Spreadtow UTS 50
 1,2mm Airex
 93er CFK
 Gurt unten M46
 Gurt oben M40

- Leitwerk:
 60er Samurai SY-1k
 1mm Rohazell
 36g Disserglas

- Verbinder analog Flächengurt.
 - Rumpf entspricht dem aktuellen standard, der ja schon deutlich leichter geworden ist.

Nach einem kurzen Blick auf das heute erhaltene kann ich sagen: Es hat sich gelohnt

 

 


Gewichte:
 Leitwerke: 32g + 34g
 Flächen: 515g + 505g
 Rumpf: 201g

 Wenn ich die kommenden Tage den Flieger ausstatte gibt es noch ein paar Bilder.

 ... und dann freue ich mich ja auch schon auf die 2. Teillieferung

 

Erstflug und "Wiedererstflug" RESPECT erfolgreich

Heute ging es wie prophezeit mit den beiden Respect´s an die Kante.

  

Mein Respect #1 durfte unter beweis stellen, daß meine Reparatur nach dem "Landeunfall" in Hansholm letztes Jahr erfoglreich war - was er auch bestätigte - leider zeigte sich noch ein versteckter Schaden im VLW-Verbinder. Ich hoffe Leszek kann mir da kurzfristig Ersatz zukommen lassen...

 

 Der Respect #2, aus der neuen Form, flog abenfalls auf anhieb
 Unterschiede ? Maximal gering. Der neue ist aber definitiv leiser.
 Schwerpunkt liegt (wie damals beim Respect #1) mit 95mm für F3F noch etwas zu weit hinten - noch 10g in die Nase, dann sollte alles voll passen
 Denke der wird auch wieder bei 94mm landen...
 Das restliche Setup wurde identisch übernommen und passte auch auf anhieb.

 

 

 Grüße
 Tobi

 P.S.. Geflogen wurde bei stark schwankenden Bedingungen (Wind-richtung und -stärke sowie Thermikeinflüsse) von 3,6 - 4,1 Kg...

Copyright © 2018 - Powered by BlogEngine.NET 2.9.1.0 - Design by Theme by Farzin Seyfolahi, Site by Tobias Reik